WIR BILDEN EUCH IN FOLGENDEN FAHRERLAUBNISKLASSEN AUS


MOFA – PRÜFBESCHEINIGUNG

Mindestalter:
Das Mindestalter für die Mofa-Prüfbescheinigung beträgt 15 Jahre. Das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten ist erforderlich.

Gültig für folgende Fahrzeuge:
Fahrrad mit Hilfsmotor bis 25km/h (keine Fahrerlaubnis, nur Prüfbescheinigung)

Ablauf der Ausbildung:
Theorie: 6x 90min. Teilnahme am theoretischen Unterricht
Lehrmaterial: Lehrbuch und ein Satz Übungsbögen
Theoretische Prüfung beim TÜV
Praxis: 90min. praktische Ausbildung: Stadtfahrt in Begleitung des Fahrlehrers.

THEORIE:
Der theoretische Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

Montag: 19:00 – 20:30 Uhr
Donnerstag: 19:00 – 20:30 Uhr
Freitag: 16:30 – 18:00 Uhr

Termin vereinbaren: 040 180 76 81 0

Klasse AM: 

  • leichte zweirädrige Kraftfahrzeuge der Klasse L1e-B nach Artikel 4 Absatz 2 Buchstabe a der Verordnung (EU) Nr. 168/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Januar 2013 über die Genehmigung und Marktüberwachung von zwei- oder dreirädrigen und vierrädrigen Fahrzeugen (ABl. L 60 vom 2.3.2013, S. 52),
  • dreirädrige Kleinkrafträder der Klasse L2e nach Artikel 4 Absatz 2 Buchstabe b der Verordnung (EU) Nr. 168/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Januar 2013 über die Genehmigung und Marktüberwachung von zwei- oder dreirädrigen und vierrädrigen Fahrzeugen (ABl. L 60 vom 2.3.2013, S. 52),
  • leichte vierrädrige Kraftfahrzeuge der Klasse L6e nach Artikel 4 Absatz 2 Buchstabe f der Verordnung (EU) Nr. 168/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Januar 2013 über die Genehmigung und Marktüberwachung von zwei- oder dreirädrigen und vierrädrigen Fahrzeugen (ABl. L 60 vom 2.3.2013, S. 52).

 

THEORIE:
Der theoretische Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

Montag: 19:00 – 20:30 Uhr
Donnerstag: 19:00 – 20:30 Uhr
Freitag: 16:30 – 18:00 Uhr

Termin vereinbaren: 040 180 76 81 0

Klasse A:

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

 THEORIE:
Der theoretische Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

Montag: 19:00 – 20:30 Uhr
Donnerstag: 19:00 – 20:30 Uhr
Freitag: 16:30 – 18:00 Uhr

Termin vereinbaren: 040 180 76 81 0


KTM Duke 125
Klasse A1:

  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm³, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/ kg nicht übersteigt und *)
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW.

THEORIE:
Der theoretische Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

Montag: 19:00 – 20:30 Uhr
Donnerstag: 19:00 – 20:30 Uhr
Freitag: 16:30 – 18:00 Uhr

Termin vereinbaren: 040 180 76 81 0


Suzuki SV 650

Klasse A2: Krafträder (auch mit Beiwagen) mit

  1. einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und
  2. einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg,

die nicht von einem Kraftrad mit einer Leistung von über 70 kW Motorleistung abgeleitet sind.

THEORIE:
Der theoretische Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

Montag: 19:00 – 20:30 Uhr
Donnerstag: 19:00 – 20:30 Uhr
Freitag: 16:30 – 18:00 Uhr

Termin vereinbaren: 040 180 76 81 0

Begleitetes Fahren ab 17 Jahren
Prüfbescheinigung mit Ausnahmegenehmigung

Schon mit 17 Jahren mobil auf vier Rädern – allerdings nur in Begleitung.

Frühestens mit 16,5 Jahren kann mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten bei der Führerscheinstelle „Begleitetes Fahren mit 17 Jahren“ beantragt werden.

Ausbildung wie bei Volljährigen

Anschließend erfolgt in der Fahrschule die reguläre Ausbildung. Die theoretische Prüfung kann frühestens drei Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem 17. Geburtstag abgelegt werden. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie frühestens am 17. Geburtstag eine Prüfungsbescheinigung. Diese ist nur in Deutschland und Österreich gültig.

Anforderungen an die Begleitperson

Bis zum 18. Geburtstag muss bei jeder Fahrt eine der Begleitpersonen mitfahren, die in der Prüfungsbescheinigung eingetragen sind. Hierbei sind folgende Besonderheiten zu beachten:

  • Die Begleitperson muss mindestens 30 Jahre alt sein und seit mindestens 5 Jahren den Führerschein Klasse B haben.
  • Zum Zeitpunkt der Beantragung der Fahrerlaubnis darf die Begleitperson im Fahreignungsregister mit nicht mehr als einem Punkt belastet sein (bis zum 30.04.2014 in der Prüfungsbescheinigung eingetragene Begleiter mit bis zu 3 Punkten bleiben weiterhin zur Begleitung geeignet).
  • Für die Begleitperson gilt die 0,5-Promille-Grenze.
  • Die Begleitperson soll den Fahrer nur beraten und darf nicht in die Bedienung des Autos eingreifen.
  • Eine Unterweisung der Begleitpersonen wird empfohlen, ist aber nicht vorgeschrieben.
  • Die in der Fahrerlaubnisklasse B enthaltenen Fahrerlaubnisklassen AM und L sind auch bei der Prüfungsbescheinigung enthalten. Sie gelten ohne Einschränkungen und Auflagen.

Klasse B:

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern 3.500 kg zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht überschritten wird).

THEORIE:
Der theoretische Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

Montag: 19:00 – 20:30 Uhr
Donnerstag: 19:00 – 20:30 Uhr
Freitag: 16:30 – 18:00 Uhr

Termin vereinbaren: 040 180 76 81 0

Klasse BE:

Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers oder Sattelanhängers 3.500 kg nicht übersteigt.

THEORIE:
Der theoretische Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

Montag: 19:00 – 20:30 Uhr
Donnerstag: 19:00 – 20:30 Uhr
Freitag: 16:30 – 18:00 Uhr

Termin vereinbaren: 040 180 76 81 0

B 96:

Diesen speziellen Anhängerführerschein benötigen Sie, wenn Sie hinter einem Kraftwagen der Klasse B einen Anhänger mit einer zG von mehr als 750 kg ziehen wollen und die Summe der Gesamtmassen von Anhänger und Pkw größer ist als 3.500 kg, aber nicht größer als 4.250 kg.

 THEORIE:
Der theoretische Unterricht findet an folgenden Tagen statt:

Montag: 19:00 – 20:30 Uhr
Donnerstag: 19:00 – 20:30 Uhr
Freitag: 16:30 – 18:00 Uhr

Termin vereinbaren: 040 180 76 81 0